Hundepower auf 4 Pfoten
 
UNSER VEREIN - HUNDEFREIZEIT MIT HERZ UND VERSTAND
DOWNLOAD

Mitgliedsantrag hier...

Preise hier...

Satzung hier...

Teilnehmerdaten hier...

Hundepower-Rundschreiben hier...

Flyer Hundepower hier...

Flyer Mehrhundehalter hier...

Flyer Team hier...

Flyer ProDogwash hier...

Wir sind ein netter, lustiger, bunter Haufen von Hundefreunden, Vierbeiner aller Rassen und Größen sind bei uns herzlich willkommen!



HUNDETRAINING - GRUNDERZIEHUNG

GrunderziehungGrunderziehung

Sobald euer Welpe über den wichtigen Impfschutz (Grundimmunisierung) verfügt, ist er bei uns herzlich willkommen. Welpen sind in der Sozialisierungsphase so herrlich offen für grundsätzliche Lernerfahrungen, dass es mehr als schade wäre, diese wichtige Zeit zu versäumen. Es geht um die richtige Weichenstellung für die nächsten gemeinsamen Jahre! In der Puppy Party wird Hundehaltern mit Welpen die passende Gelegenheit gegeben, alle wichtigen Grundvoraussetzungen kennen zu lernen, um ihre Vierbeiner zu sozialverträglichen Partnern zu erziehen. Die Menschen erhalten viele praktische Tipps, während die Hunde sich beschnuppern und miteinander spielen können. Außerdem führen wir die Kleinen spielerisch an wichtige Umweltreize heran und unternehmen hierzu beispielsweise auch Stadtgänge oder sonstige Ausflüge. Bitte bringt zur ersten Stunde den Impfpass mit, vielen Dank. Die Tierärztliche Arbeitsgemeinschaft Hundehaltung hat Grundlagen für die Gestaltung von Welpengruppe entwickelt, die von der Bundestierärztekammer als Standard beschlossen wurden. Je nach individueller Entwicklung ist eine Teilnahme ab der achten Lebenswoche zu empfehlen. Als Lernziele erwähnt die Bundestierärztekammer unter anderem Sozialverhalten und Kommunikation unter Hunden oder angstfreie Annäherung an Menschen.

 

WelpenWelpen

Flegel FlegelWenn die Welpen als Junghunde in das Flegelalter kommen, ist es eine anstrengende Zeit für den Menschen. Der Hund scheint alles vergessen zu haben, was er schon einmal gelernt hatte. Bei Kommandos wie "Sitz" oder "Platz" sieht er uns teilnahmslos an, und auch Kommen auf Zuruf scheint er noch nie ausgeführt zu haben. Keine Angst, dieses Verhalten ist ganz normal! Deshalb nutzen wir die Flegelgruppen, um bisher Erlerntes zu wiederholen, zu festigen und unter größerer Ablenkung zu vertiefen. Außerdem kommen neue Übungen wie ordentliches Fußlaufen an der Leine, Liegenbleiben unter Ablenkung u.v.m. hinzu. Nebenbei nimmt aber selbstverständlich das Spiel mit Artgenossen weiterhin einen sehr wichtigen Platz ein.

Just 4 Fun

Menschen schaffen sich Hunde aus den verschiedensten Gründen an; für die einen sind sie wichtige Sozialpartner, für die anderen erfüllen sie diverse Aufgaben. Aber ein wichtiger Grundsatz gilt in jedem Fall: der Hund muss lernen, unser Wort zu respektieren. Und dabei spielt es keinerlei Rolle, wie alt oder groß ein Hund ist.

In der Erwachsenenstunde Just 4 Fun Obedience oder Just 4 Fun Rally Obedience wird normaler Grundgehorsam trainiert, um seinen Vierbeiner zu einem alltagstauglichen Begleiter werden zu lassen. Alle, die irgendwann eine offizielle Hundeführerscheinprüfung anstreben, sind hier genauso gefragt wie die, die mit ihrem Hund zusammen die üblichen Kommandos entsprechend festigen wollen. Grundgehorsam ist Basistraining! Es beinhaltet Kommandoarten wie „Sitz“, „Sitz und bleib“, „Platz“, „Platz und bleib“ oder „Fuß“... sinnvoll und mit Verstand, sowohl neben dem Menschen, als auch auf Distanz! Und vor allem das Training in der großen Gruppe bei unterschiedlichen Ablenkungen ist fester Bestandteil dieser Trainingseinheit.

Rally ObedienceRally ObedienceRally Obedience

Fit im Alter Fit im Alter

In den meisten Hundeschulen und Vereinen kommen die grauen Schnauzen etwas zu kurz. Dabei wollen und müssen gerade auch ältere Hunde weiterhin ihrem Gesundheitszustand entsprechend gefördert und gefordert werden. Wer nur noch faul im Körbchen herumliegt und sich freiwillig nicht mehr großartig bewegt, dem werden die Knochen nur noch steifer. Und gerade unsere Senioren freuen sich besonders, wenn wieder etwas Abwechslung in ihr Leben kommt.

DogFitness richtet sich an Hunde aller Rassen ab 8 Jahren sowie zusätzlich auch jüngere Vertreter mit einem körperlichen Handicap. Trainiert wird in angepasster Art und Weise - unter anderem mit Hilfsmitteln wie Trampolin, Schwimmnudeln, Physiobällen,... - um zum Beispiel die Beweglichkeit zu verbessern oder die Muskulatur zu lockern. Richtiges Auf- und Abwärmen, Dehnübungen, Übungen für den Gleichgewichtssinn, aber auch geistige Förderung oder manuelle Dinge wie Massagen etc. werden Teil der Stunden sein. Und natürlich ist auch hier genügend Zeit für den wichtigen Sozialkontakt unter den Vierbeinern eingeplant. Selbstverständlich können neben Hundesenioren oder Handicaphunden auch jüngere Vierbeiner teilnehmen, die aufgrund der Rasse (große, schwere Hunde) möglichen späteren Gelenkproblemen vorbeugen möchten. Außerdem sind Vierbeiner, die bereits sportlich aktiv sind oder entsprechend aktiv werden sollen, herzlich willkommen. Wir lassen unter anderem regelmäßig Cavalettitraining einfließen, das als Muskelaufbau- und Konditionstraining gezielt auf spätere Sportlerkarrieren hinarbeitet. Somit ist diese Stunde ein idealer Ausgleich zu unseren vielen sportlich geprägten Einheiten.

Fit im AlterFit im Alter

Geleitet werden die Stunden von Tierphysiotherapeutin Manuela Knaus. Durch ihre fundierte Ausbildung ist sichergestellt, dass alle teilnehmenden Hunde in den besten Händen sind. Außerdem steht sie bei weitergehenden Problemen am Bewegungsapparat unserer älter werdenden Lieblinge auch über die Trainingseinheit hinaus jederzeit gerne zur Verfügung.

Mantrailing Mantrailing

Die Sinnesorgane des Hundes sind - je nach Rasse - auf seine speziellen Bedürfnisse abgestimmt und sollten, um ihn entsprechend auszulasten, auch immer wieder auf's Neue gefordert werden. Schnüffelnasen ist der Oberbegriff für Beschäftigungsmöglichkeiten, bei denen das hochentwickelte Riechorgan unserer Vierbeiner zum Einsatz kommt. Der Einsatz der Nase gibt dem Hundehirn etwas zu tun und fördert das konzentrierte Arbeiten. Nasenarbeit lastet den Hund aus, ohne ihn zu sehr "aufzuputschen". Sie ist ein Garant für zufriedene, ausgeglichene Hunde. Grundsätzlich gilt: Jeder Hund kann mitmachen. Als Fortgeschrittene im sogenannten Mantrailing verfolgen Hunde die Spur eines Menschen, im Idealfall sogar mitten durch die Stadt auf Asphalt. Das Gegenstück ist Pettrailing, die Suche nach einem versteckten Tier. Ein Einstieg in das Mantrailing ist jederzeit möglich. Mantrailing ist mehr als nur "etwas Auslastung für den Hund"! Es ist die Bildung eines engen Mensch-Hund-Teams, was sich auch im Alltag widerspiegelt. Mantrailing kann nahezu jedes Mensch-Hund-Team lernen. Rasse und Alter des Hundes ist grundsätzlich egal, und selbst im fortgeschrittenen Alter lastet es den Hund hervorragend aus. Voraussetzungen: normaler Grundgehorsam, Verträglichkeit gegen Artgenossen und Personen, leicht motivierbar, Spieltrieb. Für das Mantrailing bitte immer Geschirr und Halsband tragen sowie eine Schleppleine mitbringen.

Zwergenalam Zwergenalam

Kleinhunde boomen und auch wir werden immer öfter mit Minis konfrontiert. Wieso sieht man trotzdem so wenige Kleinhunde in Hundeschulen und Vereinen? Die Haupthemmschwelle liegt meist nicht bei den Hunden, sondern eher bei den beteiligten Menschen. Viele Kleinhundehalter befürchten, nicht ernst genommen zu werden. Oder haben Angst, ihrem kleinen Liebling wäre der Trubel im Kreise vieler größerer Vierbeiner zu viel. Natürlich sind alle Zwerge bei unseren üblichen Trainingsstunden gern gesehene Gäste! Zusätzlich bieten wir aber eine Stunde speziell für unsere Kleinsten an, damit die, die sich im Kreise größerer Rassen überfordert fühlen (Mensch und/oder Hund), eine eigene Möglichkeit zu Spiel & Spaß haben. Willkommen sind alle Junghunde und ausgewachsenen Vierbeiner mit einer Schulterhöhe von maximal 30 cm. Beim Zwergenalarm können sich die Halter kleiner Hunde sicher sein, auf eine Wohlfühlatmosphäre unter Gleichgesinnten zu treffen.

ZwergenalarmZwergenalarmZwergenalarm

 

HUNDETRAINING - SPORTLICH, SPORTLICH
Mangelnde Bewegung ist häufig verantwortlich für spätere Erkrankungen. Die agileren unter den Vierbeinern kommen bei unserem Sportprogramm daher voll auf ihre Kosten. Ein gewisser Grundgehorsam sowie gute Gesundheit sind Vorausetzung für eine Teilnahme. Jede Einheit wird immer mit gemeinsamen Spiel begonnen und beendet, da gewöhnlich stets neue Vierbeiner zur jeweiligen Gruppierung stoßen.

AgilityAgilityBeim Agility durchläuft der Hund, geführt vom Hundeführer, einen Parcours, der aus bis zu zwanzig verschiedenen Hindernissen zusammengestellt ist... Die Hunde müssen über einen guten Grundgehorsam verfügen und dürfen keine Schädigungen des Bewegungsapparates aufweisen... Die Notwendigkeit exakter Zusammenarbeit des Teams macht einen Großteil des Reizes dieser Sportart für die Aktiven aus. Das Team stellt sich sehr fein aufeinander ein. Jeder beobachtet den anderen, beachtet winzige Hinweise seines Sportpartners. Dies wirkt sich auf die gesamte Mensch-Hund-Beziehung aus und beeinflusst diese positiv (Wikipedia). 

Flyball Dogdance ist eine Sportart, die in Deutschland immer mehr Anhänger findet und bei der man mit seinem Tanzpartner Hund verschiedene Figuren und Kunststücke als Choreographie zum Rhythmus eines Liedes zeigt. Ob rein als sinnvolle Beschäftigung für den Hund oder als Showprogramm - das oberste Ziel bleibt immer der Spaß und die Freude am Miteinander. Ziel beim Dogdance ist, eine Aneinanderreihung von Bewegungsabläufen einzustudieren, die dann mit geeigneter Musik in Einklang gebracht werden. Das Schöne an der Sache: erlaubt ist, was gefällt. Es gibt keine strengen Regeln, üben kann man im Wohnzimmer oder auf einer Wiese, man braucht nur sich, seinen Hund, Taktgefühl und etwas Motivation, und schon kann es losgehen. Wer Interesse daran hat, seinem Hund einfach nur "Kunststückchen" beizubringen oder sich später einzeln oder in der großen Gruppe auf Musik zu bewegen, ist bei uns genau richtig.

FlyballFlyballFlyball ist eine Hundesportart, die etwa 1990 von Amerika nach England und dann weiter nach Mitteleuropa gekommen ist. Der Hund muss möglichst schnell über vier Hürden springen, die Flyballmaschine auslösen, den Ball fangen und mit ihm im Maul über die vier Hürden zurück ins Ziel kommen. 4 Teams (Hund und Hundeführer) sind eine Mannschaft, zwei Mannschaften laufen gegeneinander. Das macht nicht nur einen ganz besonderen Reiz bei Turnieren aus, sondern ist damit auch eine hervorragende Hundesportart, bei der nicht nur die Renn- und Apportierfreude gestillt wird. Nebenbei wirkt Flyball nämlich ganz hervorragend positiv auf das Sozialverhalten der Vierbeiner ein.

LongierenLongierenLongieren Longieren ... ursprünglich als Ausdauertraining für Polizeihunde in Skandinavien gedacht, wird das Longieren seit den 60er Jahren als Hundesportart betrieben und gewann unter Hundehaltern immer mehr an Beliebtheit. Longieren schafft Bindung, da beide, Mensch und Hund, trotz der räumlichen Distanz in stetiger Kommunikation agieren müssen. Der Grundsatz "Nähe durch Distanz" kann hierbei völlig neue Möglichkeiten bieten. Beim Longieren führt der Mensch seinen Hund außerhalb eines großen Kreises, durch bewusste Körpersprache und Sichtsignale, aber wenig Worte. Der Hund wird geistig und körperlich ausgelastet und lernt konzentriert, achtsam und unter Anleitung zu arbeiten. Die dadurch erreichte Orientierung am Menschen erleichtert auch im Alltag die Führung des Hundes.

WorkoutWorkoutWorkout WorkoutZughundetraining sowie "Feierabend-Workout"
Ihr habt einen lauffreudigen Hund zu Hause, der voller Energie ist? Ihr habt einen Hund, der jagdlich ambitioniert ist und deshalb selten von der Leine darf? Ihr sucht eine neue Herausforderung für euch und euren Hund? Dann taucht mit uns ein in die faszinierende Zughundewelt! Dafür muss man keinen Vertreter der typischen nordischen Rassen zu Hause haben - Zughundesport bietet weitaus mehr Möglichkeiten als nur die bekannten Schlittenhunderennen. Auch unsere Haus- und Familienhunde freuen sich über die Auslastung durch Zugarbeit, ein perfektes Training für Körper und Geist! Teilnehmen können aktive Hundebesitzer mit gesunden Vierbeinern ab mittlerer Größe und einem Mindestalter von zwölf Monaten. Voraussetzung zum Einstieg in das regelmäßige Zughundetraining ist eine Einzelstunde (Termin kann individuell abgestimmt werden) bei Caroline Buß, damit Mensch und Hund den Dogscooter des Vereins kennenlernen können. Außerdem sollte jeder Hund über ein eigenes, gut passendes Zuggeschirr verfügen (kann bei Interesse über uns bestellt werden). Treffpunkte sowie Themen (z.B. Nordic Walking, leichtes Joggen, Walken, Krafttraining... alles unter Einbindung des eigenen Hundes) entnehmt bitte dem jeweils aktuellen Rundschreiben oder den Programmhinweisen auf Facebook. Bitte sportlich gekleidet kommen :-)

AKTIONSTREFFS

Aktionstreff AktionstreffDen Aktionstreffs werden bestimmte Themen zugeordnet. Teils arbeiten die Vierbeiner intensiv mit, teils steht Theorie für den Hundehalter im Vordergrund. Der Abend endet für alle, die Lust haben, mit dem Hundepower-Stammtisch vor Ort in der Cafeteria des Erlebniszentrum für Mensch & Hund Neuenmarkt.

LAUFTREFFS

Lauftreff LauftreffRegelmäßige Spaziergänge in der Gruppe sind zum einen eine wichtige Basis für die Hunde, untereinander Sozialkontakte zu knüpfen und neue Reviere zu erkunden. Für den Hundehalter hingegen bieten sie die Möglichkeit, andere Hundefreunde kennenzulernen und sich auszutauschen. Zudem verbinden wir jeden Lauftreff unterwegs mit kleinen Übungen für Zwei- und Vierbeiner, jeweils zu einem anderen Thema. Und damit neben unseren vielfältigen Aktionen auch das gesellige Beisammensein von Mensch und Hund gefördert wird, haben wir auch hier einen Stammtisch ins Leben gerufen, bei dem nicht nur zusammen gut gegessen und geredet wird, sondern auch praxisbezogene Themen diskutiert oder einfach nur Freundschaften gepflegt werden können. Der Hundepower-Stammtisch findet nach einem Lauftreff in einer Gaststätte am jeweiligen Ausgangspunkt statt.

StammtischWelpen